„Superleggero“: Nomen ist hier Omen, denn sie ist „super leicht“

RIEDEL SUPERLEGGERO

handgefertigt & rebsortenspezifisch

RIEDEL Superleggero – die handgefertigte Vollendung der Serie Sommeliers. Geleitet von der Erkenntnis, dass Form und Größe des Glases den Weingenuss beeinflussen, entwickelte Claus J. Riedel mit seiner Serie „Sommeliers“ bereits 1958 die weltweit ersten „weinfreundlichen“ Gläser. Später wurde die Serie von Georg J. Riedel weiterentwickelt, indem er sie traubenspezifisch abstimmte. 2015 perfektionierte Maximilian J. Riedel die Serie „RIEDEL Superleggero“. „Superleggero“: Nomen ist hier Omen, denn sie ist „super leicht“, diese Kreation aus der Glasmanufaktur in Kufstein, Tirol. Die Gläser der ersten bleifreien und handgefertigten Glasserie sind perfekt ausbalancierte Instrumente des Trinkgenusses, die nicht nur durch ihre Leichtigkeit, sondern auch mit ihrer schlankeren Optik – bedingt durch veränderte Stielhöhen – überzeugen.

Die Brillanz der handgefertigten Unikate ist einzigartig und bleibt auch bei Reinigung in der Spülmaschine erhalten! Erhältlich sind die Gläser der eleganten Serie Superleggero in zehn verschiedenen Größen, wobei hier als Besonderheit das von Riedel empfohlene Champagner-WEINglas hervorzuheben ist. Riedel hat für all jene, die Champagner in seiner ganzen Aromenvielfalt genießen wollen, ein Champagner-Weinglas entwickelt. Und noch eine Neuerung macht diese Serie besonders: erstmals in der Geschichte von Riedel findet sich neben dem Logo Riedel auch die Bezeichnung der Serie „Superleggero“ auf der Bodenplatte.

Die neue Riedel Superleggero Serie wurde entwickelt, um den Charme eines handgefertigten Glases mit einer zusätzlichen Leichtigkeit zu vereinen.
Maximilian Riedel
Glasmacher in der 11. Generation über seine Kreation