eine Glasserie revolutioniert die Weinwelt

VINUM

maschinell gefertigt & rebsortenspezifisch

2016 ist ein Jahr der Jubiläen für Riedel. Das Unternehmen feiert sein 260 jähriges Bestehen und Vinum – die erfolgreichste Glasserie des Unternehmens – wird 30! 1986 war ein wichtiges Jahr, nicht nur für Riedel, sondern für alle Weinliebhaber weltweit. Durch die Markteinführung der maschinell erzeugten Glasserie Vinum von Riedel Glas änderte sich die Trinkglaskultur grundlegend. Bereits 1973 hatte Claus J. Riedel, 9. Generationen des Familienunternehmens, seine weinfreundlichen, handgefertigten und mundgeblasenen Gläser vorgestellt. Sie sind heute unter dem Namen „Sommeliers“ weltberühmt. Sein Sohn Georg J. Riedel präsentierte 1986 eine weitere Innovation von noch größerer Tragweite: Die erste auf Rebsorten abgestimmte Maschinenglasserie der Geschichte–Vinum!

Mit großer Passion und fundiertem Fachwissen von Georg J. Riedel entwickelt, bieten die Gläser der Serie Vinum eine preiswerte Alternative zu der handgefertigten Serie Sommeliers. Mit Vinum ist es Riedel gelungen, die vom Unternehmen entwickelte Philosophie des funktionalen Weinglases erschwinglich und damit auch weltweit bekannt zu machen. Vinum wurde zur meistverkauften Glasserie aller Zeiten! „It is amazing what difference they make“ – so beschrieb sie ein amerikanischer Kultwinzer – ist ein  größeres Lob möglich?