FLAGSHIP STORE & OUTLET KUFSTEIN

Schenken Sie jemandem das besondere Geschenk

das Tirol zu bieten hat

Abfahren lohnt sich. Nur fünf Minuten entfernt von der Autobahnabfahrt Kufstein-Süd eröffnet sich dem Reisenden und Weinliebhaber die einzigartige Welt der Weinglasherstellung auf höchstem Niveau.

Wer hier in Kufstein die weltberühmten Gläser und Weindekanter von RIEDEL direkt am Ort ihrer Herstellung kauft, ist immer im Vorteil: In der Glashütte kann der Kunde erleben, wie sein Glas entsteht, mit welcher Sorgfalt es geblasen und von Hand gefertigt wird. In der Emotionsshow Sinnfonie entdeckt er das Abenteuer sinnlicher Wahrnehmung und auch der moderne, lichtdurchflutete 300 Quadratmeter große Shop des Glasunternehmens ist wesentlicher Teil der Manufaktur. Bei individueller Beratung durch das Fachpersonal wird hier die Kernfrage der RIEDEL-Glasphilosophie "Welches Glas für welchen Wein?" kompetent erklärt.

Öffnungszeiten

SHOP, OUTLET & RIEDEL GLASS CABINET

Mo. - Fr. 9:00 - 18:00
Sa. 9:00 - 16:00
An Sonn- und Feiertagen geschlossen.

GLASHÜTTE: BESICHTIGUNG & SINNFONIE

Werksbesichtigung aktuell zu den regulären Öffnungszeiten möglich. Die Sinnfonie ist derzeit wegen Wartungsarbeiten geschlossen.

Mo. - Fr. 9:00 - 12:00 & 13:00 - 16:00
An Samstagen, Sonn- und Feiertagen geschlossen.

TIROLER GLASHÜTTE GMBH

Weissachstrasse 28–34
6330 Kufstein
Österreich

KONTAKT

Telefon: +43 (0) 5372 - 64896-901
E-Mail: shopkufstein@riedel.com
Bus- und Touristikgruppen nach Vereinbarung.

Sinnfonie

EIN RENDEZVOUS DER SINNE

Sehen, Hören, Riechen, Fühlen, Schmecken. Erleben Sie, wie unsere Glasmacher aus dem vielseitigen Werkstoff Glas eine "Sinnfonie" entstehen lassen. Vor 2000 Jahren wurde die Glasmacherpfeife im alten Rom zum ersten Mal verwendet. Damit war es möglich, Glas in Formen zu blasen. In unserer Manufaktur in Kufstein stellen unsere Glasmacher noch heute nach dieser antiken Methode mit großer Sorgfalt und Präzision die weltberühmten Riedel Gläser mundgeblasen und von Hand her. Teilen Sie  die Freude am Erleben unserer "Sinnfonie" mit uns. Unternehmen Sie eine Reise durch  die Welt des Glases und der Sinne. Wir führen Ihnen unsere herrliche Handwerkskunst vor und zeigen Ihnen die Multimediashow "Sinnfonie". Besuchen Sie uns in Kufstein, Österreich. Sie sind herzlich willkommen.

BESUCHEN SIE UNS UND ERLEBEN SIE DIE "SINNFONIE"

RIEDEL Glaskabinett

Retrospektive und Ideenlabor

Eine neu installierte permanente Ausstellung in der Glashütte von Riedel in Kufstein präsentiert einen eindrucksvollen Überblick in die Geschichte des Familienunternehmens. Sie präsentiert die erfolgreichsten Glasdesigns seit dem Neubeginn in Kufstein 1957 bis heute.

2017 feiert Riedel Glas Kufstein das 60 Jahre Jubiläum der Glashütte Kufstein. Für Maximilian J. Riedel, 11. Generation und Geschäftsführer des Familienunternehmens, war dies der Anlass, der mehr als 260jährigen Geschichte des Familienunternehmens eine Bühne zu geben. Die Dauer-Ausstellung mit dem Titel „Glaskabinett – Retrospektive und Ideenlabor“ zeigt eine komplette Darstellung des Schaffens in Kufstein der letzten 60 Jahre. Der zweite Teil der Ausstellung präsentiert die Höhepunkte der Riedel Geschichte und Glaskunst in Böhmen, wo die Ursprünge des Familienunternehmens liegen. Das Ausstellungskonzept wurde von Maximilian J. Riedel entwickelt. Die wellenförmige Vitrinenform im Teil Kufstein symbolisiert den Strom der Zeit, in dem die Entwicklung vom reinen Designglas hin zum weltweit bahnbrechenden Konzept des funktionalen Weinglases in konsequenter Linie verlief. Die Glasserien, Vasen, Kerzenleuchter und andere Accessoires aus Glas, alle handgefertigt und zum Teil auch veredelt in der Glasmanufaktur Kufstein, geben einen Überblick über das kreative Schaffen der Riedel Generationen Claus J., Georg J. und Maximilian J. Riedel.

Fotos, Videos und andere persönliche Gegenstände ergänzen das Konzept und geben dazu einen sehr persönlichen Einblick in die Jahrhunderte übergreifende Familiengeschichte.

„Diese Ausstellung ist für mich eine Retrospektive, eine Verbeugung vor den großen Leistungen meiner Familie der vorangegangenen Generationen. Das Glaskabinett dient mir aber auch als Ideenlabor für zukünftige Designs, ist gleichermaßen Inspiration und Antrieb. Seine Botschaft lautet niemals stehen bleiben, immer neue Wege suchen und erkunden, wie das meine Vorfahren auch so erfolgreich getan haben.“ So beschreibt Maximilian J. Riedel seine Beweggründe, die Ausstellung in Kufstein – dem Ort des Neubeginns – zu errichten und damit auch der Öffentlichkeit einen Zugang zur Riedel Glastradition zu ermöglichen.

Exponate der Glashütte Kufstein

Claus J. Riedel (1925-2004) war ein international vielfach ausgezeichneter Designer. Seine Designs sind vollzählig im neuen Glaskabinett in Kufstein zu sehen. Das für ihn typische Design – klare Form, undekoriertes, dünnwandig geblasenes Glas – begeisterte schnell auch die Kunstszene Seine Entwürfe der späten 1950er und 1960er Jahre erhielten zahlreiche Designpreise: 1959 kürte das Corning Museum of Glass das Glas „Exquisit“ zum „Schönsten Glas der Welt“, 1960 bekam das Design „Monaco“den deutschen „Bundespreis für gute Form“. „Montreal“ – ein Design von beeindruckender Schlichtheit – hatte Claus J. Riedel 1964 speziell für den österreichischen Pavillon auf der Weltausstellung in Montreal entwickelt. Das Burgunder Grand-Cru-Glas aus der legendären Weinglasserie „Sommeliers“ wurde in die Dauerausstellung des Museums of Modern Art in New York aufgenommen.

Alle Designs von Claus J. Riedel waren vom Bauhaus Stil inspiriert, folgten einem klaren Konzept: Die Funktion bestimmt die Form! Dieses Credo gilt auch heute noch für alle Designs aus dem Hause Riedel! Riedel eroberte damit die Weinwelt, weil die neu entwickelten, weinfreundlichen Trinkgefäße eine völlig neue Art des Trinkgenusses und der Weinkultur ermöglichten. Seine Nachfolger waren nicht weniger erfolgreich. Sein Sohn Georg J. Riedel entwickelte mit seinem fundiertem Fachwissen für maschinelle Fertigung Vinum, die meistverkaufte Glasserie des Unternehmens. Er perfektionierte über die Jahre die Philosophie des auf Rebsorten abgestimmten Weinglases und legte damit den Grundstein für den auch kommerziellen Erfolg der Marke Riedel. Weltkonzerne wie Coca Cola und Nespresso vertrauen auf sein Know how bei der Entwicklung von speziellen Trinkgefäßen. Auch seinen Designs und Kreationen ist ein Bereich des Glaskabinetts gewidmet.

Die jüngsten Entwürfe basieren auf dem Wirken seines Sohnes Maximilian J. Riedel, 11. Generation, dem heutigem Geschäftsführer des Unternehmens. Er revolutionierte mit der Glasserie „O“ ohne Stiel den Markt. Seine komplexen funktionalen Dekanterdesigns haben ihm viel Anerkennung in der Designwelt beschert. Auch er wurde bereits mit zahlreichen Auszeichnungen gekürt wie etwa vom Museum of Modern Art, dem San Francisco MoMA oder dem Corning Museum of Glass.

Im Teil „Böhmen“ entfaltet die Ausstellung eine Landkarte der Erinnerung und zeigt das Familienunternehmen Riedel in sehr persönlichen Zeitdokumenten. Fotografien, Pläne und Bilder aus der privaten Familiensammlung verweisen auf die große Geschichte. Dazu geben ausgesuchte Einzelstücke einen Überblick über das Schaffen und die große Bedeutung der Riedel Generationen in Böhmen.

teaser_square_1280x1280px_video_review_items_headquater_1
Start
Video

Die Familientradition der Riedels als Glasmacher begann 1756 in Böhmen. Die Familie durchlebte Wirtschaftswunder und überstand Wirtschaftskrisen, erlebte Höhenflüge aber auch Tragödien, ehe sie 1957 eine neue Heimat fand. In Kufstein, Tirol. Im Herzen Europas. Nach dem Zweiten Weltkrieg war die Familie Riedel durch die kommunistische Regierung enteignet worden und hatte damit ihren gesamten Besitz in Böhmen, alle Fabriken und auch das Privatvermögen verloren.

1957 Neubeginn in Kufstein

Mit viel Leidenschaft und großem persönlichen Einsatz bauten die Riedels auf dem verlassenen Fabriksgelände eine Mundblas-Glasproduktion auf – nach dem Vorbild ihrer Glashütten in Böhmen. Mit früheren Mitarbeitern der Tiroler Glashütte aber auch Arbeitern aus dem Sudetenland, aus Böhmen, aus Bayern und etlichen Einheimischen – bis zu 180 Arbeitsplätze wurden so neu geschaffen – brachten sie das Werk wieder in Schwung. Damit war der erste Schritt in eine neue Zukunft und zum Erfolg gemacht.

FLAGSHOP STORE & OUTLET KUFSTEIN

Schenken Sie jemandem das besondere Geschenk

die Tirol zu bieten hat

Aus der Nähe der Autobahn kann der Reisende und Weinkenner die einzigartige Welt der Weinglasproduktion im Werk Riedel hautnah erleben. Die Glasfabrik ermöglicht einen Einblick in den Prozess der Glasherstellung und wie die Glaswaren sorgfältig mundgeblasen und handgefertigt werden.

Um die verschiedenen Sinne zu erleben, bietet Riedel mit "Sinnfonie" ein Abenteuer der sinnlichen Wahrnehmung. Die Besucher haben auch die Möglichkeit, die weltberühmten, sortenspezifischen Stielgläser und prestigeträchtigen Dekanter direkt bei Riedel im 300 qm großen Shop vor Ort zu erwerben. Jeder Kunde erhält eine individuelle Beratung, in der unsere Experten die Riedel-Glasphilosophie beleuchten und die wichtige Frage beantworten: "Welches ist das richtige Glas für meinen Wein?