Vorgestellt in 2008

Sommeliers Black Tie

Zeitlos elegant

Mit Sommeliers Black Tie feierte RIEDEL das 50-jährige Jubiläum der legendären Kollektion Sommeliers, die von Claus Riedel (9. Generation) entworfen wurde. 

RIEDELs Weinglas-Kollektion für Spitzenweine hatte ihren Ursprung im Jahr 1958, als das Burgunder Grand Cru Glas (oder "Pokal Hoch") erstmals auf der Weltausstellung in Brüssel gezeigt wurde. Es wurde für sein modernes und auffälliges Design auf Anhieb mit einer "Grand Prix"-Auszeichnung geehrt. Kurz darauf wählte das New Yorker Museum of Modern Art dieses Glas für seine Dauerausstellung als bedeutendes Designstück aus.

Als junger Designer am Anfang seiner Karriere schuf Claus Riedel dieses Meisterwerk auf Wunsch von Conte Odazio, einem italienischen Adligen und Geschäftspartner, der ihm sagte: "Ich bin es leid, meine feinen Piemont-Rotweine aus kleinen Gläsern zu trinken!"  Ausgehend von der Funktionalität dieses wahrhaft einzigartigen Kunstwerks begann Claus mit seiner Studie über die Auswirkungen von Glasform und -größe auf die Wahrnehmung von Aroma und Geschmack des Weins durch den Konsumenten, die sein Leben lang andauerte.

Die Jubiläumskollektion Sommeliers Black Tie basiert auf den zeitlosen Originalformen und ist eine Serie von klassischen und eleganten Gläsern. Die Rotweingläser haben einen hohen schwarzen Stiel mit klarem Boden und die Weißweingläser einen schwarzen Boden mit einem hohen klaren Stiel.

Sommeliers Black Tie ist handgefertigt.